Skip links

Inferno Riesenslalom erstmals im XXL-Format

Jungfrau Zeitung (Pressedienst/Redaktion)

Das Amateurrennen wartet nächstes Jahr mit einigen Neuerungen auf. Auf die Teilnehmer warten unter anderem eine deutlich längere Laufzeit, ein neues Gesicht in der Festwirtschaft und ein neuer Damen-Startblock.

Nach der erfolgreichen Durchführung des Inferno Triathlons bereitet sich das Lauterbrunnental bereits auf das 77. Internationale Inferno-Rennen vom 22. bis 25. Januar 2020 vor. Wie das Organisationskomitee mitteilt, stehen einige Neuerungen an. Noch ist zwar unklar, ob das Rennen wie bereits 2019 auf der Originalstrecke vom Kleinen Schilthorn über 14,9 Kilometer nach Lauterbrunnen durchgeführt wird. Sicher ist aber, dass der Riesenslalom 2020 an der Winteregg erstmals in einem XXL-Format mit deutlich längerer Laufzeit ausgetragen wird. Konkret heisst dies: Der Start wird weiterhin bei der Bergstation der Sesselbahn liegen, das Ziel hingegen wird um rund 400 Meter talwärts zur Winteregg verschoben. Dadurch dürfte sich die Sieger-Laufzeit auf deutlich über eine Minute 20 Sekunden erhöhen.

READ MORE –>

Return to top of page